Gelesen: Stilvoll von Marlene Sørensen

29. November 2016 / 8:58
by Anna

Category: Bücher

Tags: ,

Wenn ich mich mit Mode beschäftigen und schnell informieren möchte, lese ich ja am liebsten Modeblogs. Klar, wir schreiben ja das Jahr 2016 und es läuft nix mehr ohne digitale Abhängigkeit. Aber auch wenn schon seit 15 Jahren prophezeit wird, dass Bücher aussterben – eingetroffen ist`s trotz iPad, Amazon Kindle und Co. natürlich nicht und ich bin überzeugt, dass es auch nie soweit kommen wird. Denn was ist gemütlicher, als sich entspannt mit Süßigkeiten und einer Tasse Kaffee aufs Sofa zu setzen und in einem Buch rumzuschmökern?

stilvollsalonstoriesblog-3

stilvollsalonstoriesblog-4

Gerade erst ausgeschmökert habe ich das schöne Buch Stilvoll – Inspirationen von Frauen, die Mode lieben von der Berliner Journalistin und Autorin Marlene Sørensen. Mein Grafikerinnen-Herz schlägt allein schon wegen der tollen Gestaltung höher! Für das Buch hat Marelene Sørensen unter anderem bekannte deutsche Persönlichkeiten eingespannt, die über ihren eigenen Stil und persönliche Tipps sprechen. Hier der einzige Haken an dem Buch: Manche der Damen waren in den letzten Jahren in sämtlichen Büchern, Magazinen und Blogs so omnipräsent, dass sie mich ein wenig langweilen. Sicherlich ist das der Tatsache geschuldet, dass sich die Autorin halt in diesem (Berliner) Modenetzwerk bewegt und dort halt immer wieder die gleichen Leute zu finden sind.

Nichtsdestotrotz ist der Schreibstil so erfrischend, unangestrengt und tatsächlich auch bodenständig, obwohl man diese Eigenart nicht unbedingt mit der Modebranche verbinden mag. Da spricht die Autorin von besonderen, hochpreisigen Investments, für die es sich lohnt zu sparen, aber auch von Alternativen wie Second Hand-Online-Shops, in denen man auch wunderbar und günstiger an ein Designerteil herankommt. Ein vernünftiger Ansatz wie ich finde, denn ganz ehrlich: Für die allermeisten Menschen sind die Türen zum Designer-Himmel nur schwer aufzubekommen oder für immer verschlossen. Lederjacken von ACNE für 3.000 Euro können sich halt wirklich nur sehr wenige sehr wohlhabende Menschen leisten. Günstige Alternativen sind einfach das Vernünftigste und die Menschen mit durchschnittlichem Budget sollten auch nicht weißgemacht bekommen, dass es normal sei, sich für Klamotten in den Ruin zu stürzen oder sein ganzes Geld dafür herauszuhauen.  Auch für solche Pieces hat Marlene Sørensen Vorschläge.

Toll ist auch ihre Fünf-Minuten-Lösung, wenn man mal planlos ist, aber schnell gut angezogen sein soll (Smokingjacke, weiße bLuse, schwarze Stilettos, roter Lippenstift – Recht hat sie) oder ihre Tipps, wie man Cashmere richtig pflegt.

Fazit: Hätte ich mir das Buch nicht selbst besorgt, ich hätte es mir gerne vom Christkind schenken lassen. Eine kleine Wundertüte, die immer wieder etwas Neues, Lesenswertes bereit hält.

stilvollsalonstoriesblog-10

stilvollsalonstoriesblog-9

stilvollsalonstoriesblog-8

stilvollsalonstoriesblog-5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.