Der Frühling naht – jetzt wird wieder draußen gesportelt*

11. März 2019 / 10:53
by Anna

Category: Zeitgeist

Tags:

*In freundlicher Zusammenarbeit mit PLANET SPORTS

Hach, merkt ihr es auch? Der Frühling steht vor der Tür und ich habe nicht nur wieder größte Lust zu gärtnern, sondern auch draußen in der Natur Sport zu machen.

Früher war ich ein ziemlicher Bewegungsmuffel, was für die Gesundheit natürlich überhaupt nicht gut ist. Aber seitdem ich in meinen Dreißigern stecke merke ich, wie wichtig Bewegung ist und wie gut es mir tut am frühen Abend, nach einem Tag im Büro und mit ziemlich vielen Aufgaben, eine halbe Stunde abzuschalten. Ich versuche – insbesondere im Winter – täglich nach draußen zu gehen und mich zu bewegen. Eine große Runde mit dem Hund zu laufen oder mit dem Fahrrad die ein oder andere Strecke zu fahren reicht schon.

Ich baue Bewegung flexibel und spontan in meinen Alltag ein

Da ich kein Typ für`s Fitnessstudio bin und es auch nicht schaffe, mich für einen Kurs terminlich zu verpflichten, mache ich es mir im Alltag ziemlich einfach: Sportschuhe an und ab nach draußen zum Joggen in den Wald. Einfacher geht es eigentlich nicht.

Anfangs ging mir aber ehrlich gesagt ganz schön die Pumpe. Zum Glück konnte ich unbemerkt im Wald auch mal ein paar Gehminuten einbauen, ohne dass es mir peinlich sein musste. Vor ziemlich genau zwei Jahren startete ich mit dem Joggen – alle zwei oder drei Tage ging ich raus und legte jeweils eine Strecke von vier Kilometern zurück. Nach etwa zwei Wochen schaffte ich es bereits, diese am Stück zu laufen. Den ganzem Frühling und Sommer habe ich das Joggen beibehalten und bin bis in den milden Oktober hinein dran geblieben. Irgendwann – und das hätte ich selbst nicht von mir gedacht – bin ich bis zu fünf Mal in der Woche joggen gewesen. Einfach, weil es mir so gut tat.

Motiviert von meiner wiedergewonnenen Fitness startete ich außerdem mit dem Tennis-Training bei einer befreundeten Trainerin – was schon lange auf meiner Will-ich-mal-machen-Liste stand. Ich bin natürlich keine Überfliegerin, aber Tennis macht mir unglaublich viel Spaß und ich freue mich jetzt schon wahnsinnig darauf, wenn unsere Vereins-Plätze wieder geöffnet haben. Ein guter Nebeneffekt ist natürlich, dass sich auch die Figur verbessert, hehe. Darauf hoffe ich auch jetzt wieder, wenn ich wieder mit dieser Draußen-Sporteln-Routine loslege.

Ein weiterer Vorteil des Joggens ist nicht nur, dass man flexibel trainieren kann, sondern man auch nichts weiter braucht, als gutes Schuhwerk, ein luftiges Shirt und eine lange Sporthose (wegen der Mücken und diverser anderer Fiecher im Wald).

Im Online-Shop von PLANET SPORTS findet ihr eine riesige Auswahl an passenden Schuhen und Klamotten. Ich empfehle auf jeden Fall leichte Schuhe und atmungsaktive Kleidung, damit man nicht nach wenigen Minuten nassgeschwitzt ist. Eine praktische und zeitlose Auswahl findet ihr zum Beispiel hier:

Schuhe

Shirts

Hosen

Bildquelle: PLANET SPORTS