Cornwall-Guide: nächtigen im Herrenhaus

19. September 2019 / 15:31
by Anna

Category: England, Interior

Tags: ,

Dieses von außen prächtige Herrenhaus war für sieben Nächte unsere Unterkunft in Cornwall. Es befindet sich in der Nähe von Lostwithiel/Fowey und ist über einen engen, dunklen und verwunschenen Waldweg erreichbar. Gegenverkehr ist bei der Anfahrt ganz klar problematisch, aber wenn man erst einmal angekommen ist, lässt einem der Anblick alles vergessen.

Das Haus ist mehr als beeindruckend (hier wurde schon eine Rosamunde Pilcher-Folge gedreht), ebenso wie der Garten und die gesamte, ruhige Umgebung. Hausherr Nick, ein gastfreundlicher, herzlicher Mann, der einst Londons Gastro-Szene aufgemischt hat, führte uns persönlich durch das Kings Appartement. Wie die letzten Male auch, haben wir über die Plattform English Country Cottage gebucht.

Am Ende der Führung fragte ich Nick scherzhaft nach einer map. Das Appartement erstreckt sich über zwei Stockwerke und ist mit verschiedenen Korridoren, Treppenhäusern und zahlreichen Zimmern, Bädern und Nischen sehr verwinkelt, ein wenig unübersichtlich und auch etwas gruselig. Es knarzt bei jedem Schritt und der Wind zischt um das riesige Gebäude. Auf meine Frage hin, ob es haunted sei, verneinte er allerdings.

Ein Pluspunkt ist bei dieser Unterkunft auf jeden Fall die Größe und schöne Einrichtung. Es gibt drei neuwertige Bäder und drei Schlafzimmer. Das Wohnzimmer ist sehr schön und gemütlich eingerichtet, ebenso wie das Esszimmer. Die Küche hat allerdings einen Renovierungsstau und – leider – war es in den Schränken nicht ganz so picobello sauber, wie man es sich wünschen würde. Auch das Geschirr war nicht ganz einwandfrei und an einigen Stellen im Appartement bemerkt man kleinere Mängel wie lockere Griffe oder abgeplatzte Silikonfugen. Was will man machen? Irgendwas ist immer. Aber das ist jammern auf hohem Niveau. Wer sich für ein derart altes Haus entscheidet, muss damit rechnen. Nick hat uns übrigens mehrfach – halb scherzhaft halb im Ernst – gefragt, ob wir das Haus nicht kaufen wollen. Im Internet haben wir dann sein Verkaufsexposé entdeckt – leider ohne Preisangabe.

Über die Terrassentür gelangt man direkt ins Esszimmer.

Das prächtige Wohnzimmer

Die Schlafzimmer

Die Bäder