#CondorCookingClass: Schlemmen + Mallorca-Feeling

11. April 2016 / 17:31
by Anna

Category: Food, Frankfurt

Tags: , , , ,

Ich musste schon derbe schmunzeln, als vor einigen Wochen eine Einladung von Condor zum mallorquinischen Kochevent #CondorCookingClass in der Frankfurter Genussakademie ankam, denn einer meiner ersten Flüge überhaupt und mit meiner besseren Hälfte ging tatsächlich nach Mallorca – und mit welcher Fluggesellschaft? Genau, der Condor. Ist natürlich schon ewig her und leider war ich bisher nur ein einziges Mal auf Mallorca, umso schöner, gemeinsam mit neun Bloggerkollegen einen Abend lang zu kochen, Urlaubsfeeling zu erhaschen und in Erinnerungen zu schwelgen.

Der eigentliche Grund des Events war aber der 60. Geburtstag von Condor – und Mallorca der Schwerpunkt, denn die Baleareninsel ist die meistfrequentierte Strecke der Condor. Wir Deutschen lieben einfach unser 17. Bundesland, gelle.

Gemeinsam mit Scarlett, Summer Lee, Marcel, Nicole, Janine, Bina, Monika und Mici, sowie dem Condor-Team und den Spitzenköchen Kostas und Thomas haben wir ein mallorquinisches Drei-Gänge-Menü gezaubert. Aber ehrlich, mir war echt nicht klar, wie viel Arbeit es ist, für mehr als ein Dutzent Leute zu kochen… Puuh.

Vorspeise
Dorade, Sobrasada (leckere pikante Wurst),
gratiniert mit süßer Mandelkruste,
roh marinierte Zucchini und Röstbrot

Hauptgang
Mallorquinische Krautwickel mit Sobrassada und Pinienkernen

Nachspeise
Ensaimadas mit Himbeerparfait

Es hat unglaublich viel Spaß gemacht, den ganzen Abend zu kochen, zu quatschen, die Blogger und ihre Projekte kennenzulernen und sich beim Dekorieren des Hefeteiggebäcks Ensaimadas kreativ auszutoben. Als ich am nächsten Tag meinem in Flugzeuge vernarrten Göttergatten vom Abend berichtete, erzählte er mir beim Betrachten einer Vintage-Condor-Postkarte, die ich am Abend mitgenommen hatte, von einer für ihn typischen Aktion, als er ein Kindergartenkind war (und ja, nach so vielen Jahren weiß man irgendwie doch noch nicht alles über den anderen):

Er stand eines schönen Tages im Garten und sah eine Boeing 747 mit Condor-Bemalung im Landeanflug auf den Frankfurter Flughafen. Aber ein Fakt ließ ihm keine Ruhe: Die Condor hatte damals doch gar keine 747 in der Flotte. Was war da also los? (Beruhigt mal ein Kind, dass sich an etwas festgebissen hat, schließlich gab es in den 80er Jahren kein Internet um mal schnell zu recherchieren). Also musste meine Schwiegermutter einen Brief an die Condor aufsetzen – schön mit Schreibmaschine – und für den kleinen Kerl nachfragen.

Die Condor antwortete promt per Brief zurück: Eine Boeing 747-400 einer konkurrierenden Airline kam in Condor-Farben auf Flügen nach Taipeh zum Einsatz, weil sie außerdem regulär China anflog. Aber da China ja nicht so gut mit Taiwan kann, ihr wisst schon… es ist kompliziert.

Vielen Dank an Condor und die Genussakademie Frankfurt für dieses wirklich tolle Event.

CondorCookingClass-Salon-Stories-1

CondorCookingClass-Salon-Stories-2
Alle beisammen: Scarlett, Summer Lee, Marcel, Nicole, Janine, Bina, Monika und Mici.

CondorCookingClass-Salon-Stories-3

CondorCookingClass-Salon-Stories-4
Social Media Nerds.

CondorCookingClass-Salon-Stories-6
Hektisches Treiben.

CondorCookingClass-Salon-Stories-7
Die Cocktails …

CondorCookingClass-Salon-Stories-8
… die uns Marco, der definitiv beste Barkeeper Frankfurts, gemixt hat, waren zum Niederknien.

CondorCookingClass-Salon-Stories-9
Wirsing. Yummie.

CondorCookingClass-Salon-Stories-10
Ja ja, bei Condor sehen die Flugbegleiterin noch soooo aus!!

CondorCookingClass-Salon-Stories-12
Und fleißig mitangepackt haben die supernetten Zwillinge Jessica und Jennifer.

CondorCookingClass-Salon-Stories-13
Marcel beim Shooten.

CondorCookingClass-Salon-Stories-14
Die PR-Ladys Susanne und Andrea.

CondorCookingClass-Salon-Stories-15
Bereitet mal für 15 Leute ein Dinner vor, das ist echt verdammt viel Arbeit.

CondorCookingClass-Salon-Stories-16
Der abgeschreckte Wirsing.

CondorCookingClass-Salon-Stories-18

CondorCookingClass-Salon-Stories-19

CondorCookingClass-Salon-Stories-20

CondorCookingClass-Salon-Stories-21
Dorade.

CondorCookingClass-Salon-Stories-22
Danke Marco für die Drinks!!!

CondorCookingClass-Salon-Stories-23

CondorCookingClass-Salon-Stories-25

CondorCookingClass-Salon-Stories-26

CondorCookingClass-Salon-Stories-28
Cheers.

CondorCookingClass-Salon-Stories-31
Die Nachspeise – unsere Challange.

CondorCookingClass-Salon-Stories-32
Superfoods.

CondorCookingClass-Salon-Stories-35
Die wunderschönsten Desserts.

Weil mir die Vorspeise besonders gut geschmeckt hat, hier das Rezept:
Die Vorspeise – Zutaten für 4 Personen
1 Prise Salz und Pfeffer, 1Esslöffel Zucker, 120 Gramm Sobrasada, 600 Gramm Dorade (Filet), ein kleiner Bund Basilikum, 1 Stück Zucchini, 40 Gramm Butter, 300 Gramm Schwarzbrot, 50 Gramm Ametlla+1, 40 Mililiter heller Balsamico, 1 Prise Cayennepfeffer, 60 Mililiter Olivenöl

So funktioniert`s
Die Dorade von den Gräten befreien und in vier gleich große Stücke portionieren, salzen und mit Olivenöl bestreichen. Bei 65° Grad garen bis eine Kerntemperatur von 42 Grad erreicht ist. Fisch dann aus dem Ofen holen und mit dem Ametlla+1-Mandelpulver bestreuen und kurz gratinieren.

Zucchini in hauchdünne Scheiben schneiden und mir Balsamicoessig, Olivenöl, Cayennepfeffer, Salz, Pfeffer und Zucker marinieren. Dann 10 Minuten ziehen lassen und gehackten Basilikum hinzufügen. Das Schwarzbrot in 1 Zentimeter große  Schreiben schneiden und in der Butter anbraten. Die (köstliche) Sobrasada in hauchdünne Scheiben schneiden und die Zucchini linienförmig auf den Teller drapieren. Dazu kommt der gegarte Fisch und das gezupfte Röstbrot. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.