Zeitgeist: Ich habe keine ZEIT

4. Februar 2016 / 19:52
by Anna

Category: Zeitgeist

Mein Hundi und ich bei einer kleinen Auszeit auf Föhr.

Ich bin ja grundsätzlich ein zufriedener und gesegneter Mensch. Aber trotzdem fehlt mir echt eine Sache im Alltag: ZEIT! Zeit für MICH GAAANZ ALLEIN. Wie schön das doch wäre, jeden Tag ein paar Stunden Zeit für Müßiggang zu haben. Was würde ich nicht alles machen? Tausend Ideen im Kopf, tausend Interessen, tausend Projekte die ich gerne umsetzen möchte. Aber mir fehlt sie halt, die Zeit.

Dabei bin ich ein sehr organisierter und strukturierter Mensch, plane die Tage schlau durch und habe einen vernünftigen Ablauf. Trotzdem braucht nur irgendetwas dazwischen kommen (ein krankes Kind, ein neuer Eilauftrag im Geschäft, eine schrotte Waschmaschine, ein plötzlich aufkommendes Verlangen nach einem Stück Kuchen, aber nur den aus dem italienischen Supermarkt am anderen Ende der Stadt, usw.) und schon bricht mein ganzes System zusammen – passiert natürlich häufiger als gedacht.

Und was würde ich gerne mit mehr Zeit anfangen?
Paaaah, da würden mir echt viele Sachen einfallen. Ganz banale Dinge. Zum Beispiel wieder einmal die Woche abends zum Zumba-Kurs oder Schwimmen gehen oder einfach mal ein Buch lesen, ohne, dass ich alle fünf Minuten unterbrochen werde („Mami, MAMI, was machst Du da?„). In Ruhe eine Tasse Kaffee trinken, mal wieder zur Massage (mein Rüüücken killt mich) gehen oder endlich meine ganzen Blogsposts schneller fertig schreiben und online stellen. Endlich mal wieder in Ruhe Fotografieren gehen oder mal wieder eine Foto-Ausstellung planen, so wie früher, ins Kino gehen. TBC.

Ja ja, First-World-Problems, ich weiß, ich weiß. Aber bin ich die Einzige die findet, dass das Leben so pickepacke voll ist mit Verpflichtungen?

Jedenfalls habe ich mir jetzt, um fast 20.00 Uhr am Donnerstagabend, nachdem die Kinder im Bett und die letzten Mails an die Kunden raus sind, die ZEIT genommen, um meinen kleinen Zeitgeist-Artikel zu tippen. Immerhin. Vielleicht sollte ich einfach weniger schlafen, quasi abzweigen vom Tag. Ach nee, auch keine gute Idee, der neue Tag wird wieder so voll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.