Yummie: scharfer Mie-Nudelsalat

22. März 2017 / 13:16
by Anna

Category: Lunch

Tags:

Die letzten Artikel waren ja sehr London-lastig, daher wird es dringend Zeit für ein neues Rezept. Ich habe ja meistens keine Zeit, um mittags aufwändig zu kochen. Daher bin ich immer auf der Suche nach leckeren und vor allem schnell zubereiteten Rezepten. Meine liebe Freundin Aniko hat uns schön öfters einen leckeren Salat aus Mungobohnen-Nudeln gemacht. Eigentlich wollte ich den heute nachkochen, aber die Hälfte der Zutaten fehlte mir natürlich. Außerdem beinhaltet ihr Rezept Koriander – und den mag ich gaaaar nicht! Daher habe ich das Ausgangsrezept umgeschmissen und neu interpretiert.

Zutaten für zwei Personen:
• 250 Gramm Tofu oder Rinderhack
• 250 Gramm Mie-Nudeln
• 1 Bund Frühlingszwiebeln
• 1 Knoblauchzehe
• frische Petersilie
• 1 Stückchen Ingwer
• Gewürze: Pfeffer, Salz, Paprika (scharf und Edelsüß), Chiliflocken
• Sojasoße
• Sonnenblumenöl
• 3 Löffel Erdnussmus (zum Beispiel von Alnatura)

Und so funktioniert`s:
Tofu oder Hackfleisch mit Öl im Wok oder in einer großen Pfanne anbraten. Kleingehackte Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Chili und Petersilie dazugeben. Die Mie-Nudeln fünf Minuten kochen, diese dann in die Pfanne zu den anderen Zutaten geben. Mit den Gewürzen, der Sojasoße und dem Erdnussmus abschmecken. Fertig!

Comments (2)

  1. Lydiaswelt says:

    Das klingt nach einem Rezept, welches man beliebig anpassen kann. Für mich, die ich meistens mit KühlschrankRundblick koche, absolut optimal.

  2. Anna says:

    Auf jeden Fall. Im Prinzip kann man auch klassische Glasnudeln nehmen, Paprika oder Tomaten daruntermischen oder dann doch auf Koriander zurückgreifen. Könnte mir sogar vorstellen, dass eine süßliche Note auch schmecken würde – vielleicht mit Rosinen oder etwas Mango. :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.