London-Guide: im Hoxton Hotel in Shoreditch

31. März 2017 / 19:20
by Anna

Category: London

Tags: , , ,

Im Februar 2016 haben wir erstmals im Hoxton in Holborn übernachtet und waren nicht nur wegen der 1A-Lage begeistert, sondern auch wegen der hippen Aufmachung des Hotels (siehe Bericht hier). Nachdem wir im Oktober im Warrington in Maida Vale Solala-Erfahrungen gemacht haben, dachten wir uns, dass wir mit dem Hoxton in Shoreditch bestimmt auch gut fahren werden. Und so war es auch. Das Hotel ist im Prinzip genauso aufgemacht wie in Holborn. Die Hipster- und MacBook-Dichte im Foyer ist hoch, es gibt Avocado-Brote im Restaurant und das Interieur Design ist eine wunderbare Mischung aus neuaufgelegten Trödelschick und Chesterfield.

Gefreut haben wir uns beim Buchen auf booking.de! Wir haben ein Schnäppchen ergattert für unglaubliche 180 Pfund für zwei Nächte im Superior Room. So günstig haben wir eigentlich noch nie in London übernachtet. Der Haken kam fünf Tage vor Abflug! Das Hotel kontaktierte uns und erklärte, dass ein Mitarbeiter beim Preise-Eintippen die Zahlen durcheinandergewirbelt hat und ein Zimmer eigentlich pro Nacht 179 Pfund kostet. Der Fehler haut hin. 179 Pfund für eine Nacht, 1 Pfund für die zweite. Macht 180 Pfund, die wir gebucht haben. Man sagte uns also freundlich durch die Blume, dass wir für 180 Pfund kein Zimmer für zwei Nächte bekommen. Die Aktion seitens des Hotels finde ich schon daneben, ganz ehrlich. Wir haben Monate vorher gebucht, und dann erklärt man uns kurz vorher, dass man einen Fehler gemacht hat und unsere Buchung hinfällig ist? Irgendwie nicht cool. Wir haben dann mit booking.de telefoniert und die waren auch not amused. Letztendlich konnten wir also doch ganz „normal“ für 180 Pfund die zwei Nächte dort verweilen. Ich nehme einfach mal stark an, dass entweder booking.de die Differenz getragen hat oder eben das Hotel. Booking.de – und so habe ich die Situation auch vorab gelassen eingeschätzt – tut ja sehr viel für seine Marktmacht und ist dann schon zuerst auf der Seite des Kunden.

Also, aber trotz dieser kleinen Panne war alles so prima wie gedacht. Die Lage ist ein wenig weiter entfernt vom Zentrum als das Hoxton in Holborn, aber Shoreditch, die Brick Lane und das ganze East End sind so sehenswert…


Der Superior Room ist gar nicht so viel größer als die Shoe Box!


Das Frühstückchen hängt morgens an der Tür.


Das Bad – klein und fein!


Lobby-Life.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.