London-Guide: Afternoon Tea @Sketch

20. November 2017 / 9:43
by Anna

Category: Afternoon Tea, London

Tags: ,

Schon oft von gehört, gelesen, gesehen und nun endlich drinne gewesen: Das Sketch in London. Dieses Restaurant stand schon lange auf meiner Möchte-ich-unbedingt-hin-Liste und wird seit Jahren regelrecht gehypt. Normalerweise habe ich eine gesunde Grundskepsis, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass einige Hotspots (zum Beispiel das dudu) dann doch nicht so toll waren wie erwartet. Aber das Sketch, ja, das Sketch macht seinem Ruf alle Ehre.

Nur einen Katzensprung von der Regent Street entfernt ist das unscheinbare Gebäude, in dem sich das Sketch befindet. Nur ein kleines rotes Schild findet sich an der Fassade, das man schnell übersehen kann. Wer durch die weiße Eingangstür schreitet, wähnt sich schwupps in einer anderen Welt. Man geht einen dunklen Gang entlang und findet am Ende eine kleine Rezeption und ein buntes Klavier, das von alleine spielt. Dann, auf der linken Seite, hinter einem dicken Vorhang, befindet sich ein großer Restaurant-Bereich, der an eine Kulisse aus Alice im Wunderland erinnert. Auf der rechten Seite geht es durch eine kleine Tür und man findet sich in der sogenannten Gallery wieder. Ein Raum, an dessen Wände unzählige Illustrationen in hellen Bilderrahmen hängen (auf die Details achten, die Werke sind faszinierend und kritisch und zum Nachdenken anregend) und in dem überall schöne Sessel und runde Sitznieschen in einem hellen rosé zu finden sind. Ein Interior-Traum. Die Augen freuen sich.

Die sehr netten Kellner und auch die sehr interessierte und superfreundliche Dame am Empfang (so aufmerksam und ehrlich interessiert – ein tolles Gespräch) sind in klassischer Uniform gekleidet. Bevor ich zum ersten Mal in meinem Leben Matcha-Tee getrunken habe (war tatsächlich sehr lecker) und die Étagère kam, brachte man mir noch ein Amouse-Bouche: Kaviar mit Ei und Brotsticks. Ja ja. Sehr lecker. Zu den anderen Leckereien, der Creme, den Küchlein und Sandwiches, brauche ich wirklich nichts sagen. Die Bilder unten sprechen sicherlich Bände. Es war einfach nur YAMMIE.

Und während ich so da saß, die Bilder studierte und meinen Tee trank, spielten im Hintergrund die Streicher. Ein schönes Erlebnis und sehr zu empfehlen. Ratsam ist allerdings, rechtzeitig einen Tisch zu reservieren.


Außen unscheinbar – aber im Inneren spektakulär.


Pausenhof.


Merchandising.


Merchandising.


Hör Maaaschesti se Kwien.

On Fridays we Glade… #sketchLondon #Glade #cocktails #greenroom #CarolynQuartermaine

Ein Beitrag geteilt von sketch (@sketchlondon) am


The Gallery.


Voll!


Eine Kuppel darf auch nicht fehlen.


Ich LIEBE diese Sessel.


Eine wunderschön gestaltete und illustrierte Karte.


Amouse-Bouche: Kaviar. Dekadent geht die Welt zugrunde.


Das Tee-Setting.


Es gibt lauter Leckereien, allerdings keine klassischen Scones.


Der Weg zu den Klos – mit Stil natürlich.


Anmerkung: Die Toiletten befinden sich in den Eiern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.