Algarve-Guide: Where to stay? Maybe @ CASCADE

20. August 2016 / 13:06
by Anna

Category: Algarve

Tags: , , , ,

Wir im letzten Artikel schon erwähnt, war für uns schnell klar, dass unser großer Familien-Sommerurlaub wieder an die Algarve geht. Aber im Gegensatz zum letzten Mal wollten wir in eine andere, etwas belebtere Region reisen. Lagos ist da eigentlich genau richtig. Das kleine Städtchen bietet viel Kultur, tolle Restaurants und wunder- wunder- wunderschöne Strände, ist aber nicht allzu überlaufen und gut erreichbar. Entschieden haben wir uns dann für das ebenfalls wunderbare 5-Sterne-Resort CASCADE, ein Stückchen außerhalb der Stadt, umgeben von vielen Schleichwegen, die zu den schönsten Stränden führen (siehe Karte). Hier, und das findet mein Göttergatte besonders spannend, sind auch immer wieder deutsche Bundeligavereine zum Trainingslager (Wolfsburg zum Beispiel).

Karte-Lagosweb

Schon die Auffahrt zum Haupthaus ist beeindruckend.
Die gesamte Architektur und Aufmachung ist absolut klasse.

Cascade-Lagos-Salon-Stories-5

Cascade-Lagos-Salon-Stories-6

Die Appartements
Im Gegensatz zum EPIC SANA haben wir uns dieses Mal dafür entschieden, nicht mit drei beziehungsweise nun vier Leuten in ein normales Doppelzimmer zu ziehen, sondern ein voll ausgestattetes Appartement im Resort zu buchen. Es macht einfach mehr Sinn, ein separates Schlafzimmer und eine Küche zu haben, in der man den Kindern auch mal tagsüber eine kindgerechte Mahlzeit zubereiten kann. Außerdem – und das hat mich einfach riesig gefreut – hat jedes Appartement eine Siemens-Waschmaschine – juhuuuu! Der Himmel! Man kann ja, wenn man mit Kindern reist, nie genug Wäsche einpacken, weil sich einfach immer irgendwer mit irgendwas vollschmiert. Aber Dank dieser wunderbaren Waschmaschine konnte ich dem mit-der-Hand-und-Gallseife-rauswaschen entgehen. So ist das halt, man muss realistisch sein, die Zeiten sind vorbei, in denen man sich im Urlaub über sowas keine Gedanken machen musste.

Und wie ich übrigens ebenfalls festgestellt habe, sind diese Appartements vom Design her eher Boutique-Hotel-mäßig und klassischer, als die Doppelzimmer im Haupthaus, aber trotzdem sehr schick, besonders die Bäder, die mit Produkten von L`Occitane ausgestattet sind.

Cascade-Lagos-Salon-Stories-7

Cascade-Lagos-Salon-Stories-8

Cascade-Lagos-Salon-Stories-9

Cascade-Lagos-Salon-Stories-10

Cascade-Lagos-Salon-Stories-11

Einblick in die Deluxe-Suite

Our deluxe suite ceiling #hotel #algarve #decoration #discoveries #cascaderesortalgarve

Ein von Cascade Wellness & Lifestyle (@cascaderesort) gepostetes Foto am

Master suite bathroom with view to the ocean #ocean #suitelife #hotel #algarve #cascadestressfree #cascaderesortalgarve

Ein von Cascade Wellness & Lifestyle (@cascaderesort) gepostetes Foto am

Asian bathroom #decor #cascaderesortalgarve #hotel #resortlife

Ein von Cascade Wellness & Lifestyle (@cascaderesort) gepostetes Foto am

Das Resort
Was ich besonders schön finde: Das Hotel hat nur etwa 80 Doppelzimmer und 50 Appartements, verteilt auf einem riesengroßen Areal, dazu eine klassische Architektur (hässlicher Bauklotz? Nee!). Auf die Füße tritt man sich also auf keinem Fall. Alles verläuft sich und man findet überall seine Ruhe, auch an den Pools. Der Hauptpool misst bestimmt 50 Meter und ist angenehm warm. Am anderen Ende des Resorts, da, wo sich unser Appartement befand, gibt es einen Pool mit Mini-Sandstrand, was besonders bei den Kindern super ankam. Außerdem hat das SPA noch einen etwas kleineren, abgelegenen Erwachsenen-Pool.
Aber um so ein Resort in Schuss zu halten, sind auch immer wieder an verschiedenen Stellen die Gärtner zugange – das Resultat kann sich sehen lassen, auch wenn es an der ein oder anderen Stelle doch vertrocknetes Gras gibt – das bleibt bei der Dauersonne und der Hitze einfach nicht aus.

Am Pool liegend kann man sich auch den ganzen Tag Getränke bringen lassen. Das ist schon sehr angenehm und alle Mitarbeiter, vom House Keeping bis zum Kellner, waren alle immer sehr sehr nett, ohne gekünstelt zu sein. Am Strand-Pool gibt es auch ein klitzekleines Café, in dem man Eis oder kleine Sandwiches und Salate bestellen kann.

Cascade-Lagos-Salon-Stories-15

Cascade-Lagos-Salon-Stories-16

Cascade-Lagos-Salon-Stories-17

Cascade-Lagos-Salon-Stories-18

Cascade-Lagos-Salon-Stories-19

Cascade-Lagos-Salon-Stories-20

Cascade-Lagos-Salon-Stories-21

Cascade-Lagos-Salon-Stories-22

Cascade-Lagos-Salon-Stories-23

Cascade-Lagos-Salon-Stories-24
Der Erwachsenen-Pool

Cascade-Lagos-Salon-Stories-25
Der Erwachsenen-Pool

Cascade-Lagos-Salon-Stories-26

Cascade-Lagos-Salon-Stories-40

Cascade-Lagos-Salon-Stories-41
Morgens am Strand-Pool

Cascade-Lagos-Salon-Stories-42

Frühstück
Wir haben nur das Frühstück dazugebucht, da wir den restlichen Tag flexibel sein wollten, um auch mal Restaurants in der Umgebung zu testen oder um selbst zu kochen (in Lagos gibt eine ganz tolle Markthalle mit frischen regionalen Produkten).
Das Angebot ist wirklich so, wie man es sich wünscht: frische Säfte, verschiedene Brotsorten und Gebäcke (Pasteis!!!), verschiedene Müslis, Joghurts, Früchte en masse, Salate, verschiedene regionale Wurst- und Käsesorten, Pancakes… und für die vielen englischen Gäste natürlich Rührei, Bohnen, Speck, Röstis, Pilze.

Cascade-Lagos-Salon-Stories-35
Der regionale Käse – einfach yummie!!

Cascade-Lagos-Salon-Stories-36

Cascade-Lagos-Salon-Stories-37
Die Früchte, insbesondere die Erdbeeren, waren einfach frisch, saftig und lecker!

Fazit: Mir hat dieses Hotel aufgrund der Lage und der Nähe zu Lagos noch einen Ticken besser gefallen als das EPIC SANA. Das gemischte, ruhige Publikum und die weitläufige Anlage mit den teils versteckten, menschenleeren Stränden (dazu an anderer Stelle mehr) sind das Tüpfelchen auf dem I. Aber mal ehrlich, es sind nur Nuancen. Die Hotels dieser Kategorie geben sich vom Service und Standard her alle nix. Um aber abschließend für die Kinder zu sprechen: die möchten unbedingt wieder ins Cascade!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.